Labradore vom Storkenbusch
Labradore vom Storkenbusch
Wissenswertes über unsere Zucht

Wir züchten Labradore im Labrador Club Deutschland e.V. unter dem Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH), der wiederum Mitglied bei der Fédération Cynologique Internationale (FCI) ist. Somit haben wir uns einem strengen Zuchtreglement unterworfen.


Als Züchter haben wir eine große Verantwortung. Da wir nichts dem Zufall überlassen möchten, wird jeder Wurf sehr sorgfältig geplant. Unser Zuchtziel konzentriert sich auf gesunde, wesenssichere Welpen, die ein standardgerechtes äußeres Erscheinungsbild aufweisen und rassetypisches Verhalten zeigen, Labradore mit freundlichem Wesen und will-to-please.

 

Sobald sich unsere Hunde in einem röntgenfähigen Alter befinden, findet eine Überprüfung dahingehend statt, dass keine Fehlentwicklung von Hüft- und Ellenbogengelenk (HD/ED) vorliegt. Dies ist auch ein Anliegen an unsere zukünftigen Welpenbesitzer, ebenso wie die Teilnahme an einem Wesenstest. Des Weiteren werden unsere Labradore regelmäßig auf erblich bedingte Augenkrankheiten untersucht.

 

 

Unsere Welpen bestimmen nun für die mindestens 8-wöchige Aufzuchtsphase unseren Lebensrhythmus. Um zu gewährleisten, dass sie zu liebenswerten und verhaltenssicheren Hunden heranwachsen können, haben wir für die Haltung und Aufzucht optimale räumliche Verhältnisse geschaffen. Sind die Sinnesorgane geöffnet und haben die Welpen Umweltkontakt mit der engeren Umgebung aufgenommen, steht einem Kennenlernen durch die zukünftigen Welpenbesitzer nichts mehr im Weg. Besucher sind jetzt Willkommen.

Während der Aufzucht in der Familie beginnt die Sozialisierung und erste Prägung und der junge Welpe erfährt die ersten wichtigen Grundlagen seines Lebens, die ganz entscheidend zur weiteren Entwicklung beitragen. Unsere Welpen werden nun mit allen Anreizen, die ein Haushalt bietet, konfrontiert und können Erfahrungen mit vielen verschiedenen optischen und akustischen Reizen sammeln. Sind die Welpen alt genug, ziehen sie stundenweise vom Wurfzimmer im Wohnhaus in den Garten, wo wir eigens dafür ein Welpenhaus mit Freiauslauf errichtet haben. Um die motorische Entwicklung unserer Welpen bestens zu fördern, bietet das dort angelegte abwechslungsreiche Gelände viele Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten.  Eine entscheidende Rolle bei der Aufzucht unserer Welpen ist auch der Kontakt mit Menschen aller Altergruppen mit verschiedenartigen Verhaltensweisen, Aussehen, Bewegungsmuster, Geschlecht usw.

Eberhard Trumler schreibt in seinem Buch "Hunde ernst genommen": 
"Ein erwachsener Hund ist das Ergebnis des Zusammenwirkens von angeborenen Anlagen und den auf diese Anlagen einwirkenden Umwelteinflüssen. Beides, Anlagen wie Umwelteinflüsse, sind gleichermaßen entscheidend, wie ein Hund wird. Die schönste Ahnentafel hilft nichts, wenn ein Hund eine Jugendentwicklung unter ungünstigen Bedingungen durchgemacht hat, und ebensowenig lässt sich an einer schlechten Veranlagung etwas ändern, wenn man ihm die besten Lebensbedingungen bietet."

Gesunde Hunde zu züchten, ist für uns die oberste Zielsetzung unserer Hundezucht. Eine gesunde Ernährung ist das wichtigste Standbein einer guten Gesundheit. Wann der Zeitpunkt der Zufütterung erfolgt, wird von der Wurfgröße und dem Milchangebot der Mutterhündin abhängig gemacht. Unsere Welpen werden teilgebarft, das heißt sie erhalten rohes Fleisch, rohe fleischige Knochen, frisches Obst und Gemüse, Milchprodukte, verschiedene hochwertige Öle, Kräuter und wenig Getreide.

Ein weiterer Teil der Nahrung besteht aus hochwertigem, kaltgepresstem Trockenfutter von Reico, dessen Fleischanteil 43 % beträgt. Das verwendete Fleisch stammt aus deutschen Schlachthöfen und weist Lebensmittelqualität auf. Bei den verwendeten Innereien wie Zunge, Pansen, Herz, Leber, Niere und Euter handelt es sich um keine Schlachtabfälle. Das Futter ist frei von Farb- und Konservierungsstoffen, genmanipulierten Zusätzen, Lockstoffen und Fettzugaben, Füllstoffen, Tier-, Soja-, Pflanzen und Getreidemehlen.
Als weitere Zufütterung erhalten unsere Welpen Ziegenmilch, die täglich frisch durch einen Ziegenbauer aus dem Nachbarort angeliefert wird. Ziegenmilch enthält einen hohen Anteil an Fett, was den Welpen ernährungsphysiologisch sehr entgegen kommt. Wachstum, Immunsystemstabilität und Verdauungstätigkeit von Welpen, die mit Ziegenmilch ernährt werden, können deutlich positiv beeinflusst werden. Ziegenmilch hat eine äusserst positive, aufbauende Wirkung auf die Darmflora.  Durch diese kombinierte Fütterung lernen unsere Welpen alle Arten der Nahrung kennen.

In der 7. Woche unternehmen wir gemeinsam mit den Welpen und ihren künftigen Besitzern einen kurzen Ausflug in den nahegelegenen Wald. Gleichzeitig erlebt der Welpe seine erste Erfahrung mit dem Auto fahren.


In der Welpenaufzuchsphase wird der Zustand unserer Zuchtstätte durch einen Zuchtwart vom Labrador Club Deutschland kontrolliert und durch einen Wurfabnahmebericht protokolliert. Werden unsere Welpen nach Vollendung der 8. Lebenswoche ihren neuen Besitzern mit der LCD/VDH-Ahnentafel übergeben, sind diese selbstverständlich mehrfach entwurmt und gechipt. Auch haben wir ihnen alle Impfungen und Vorsorgemaßnahmen zukommen lassen, die bis dahin notwendig und sinnvoll sind.


Darüber hinaus erhalten unsere Welpenkäufer eigens von uns angefertigte Informations-Mappen über Haltung, Ernährung, Erziehung, sowie Futter und einen Futterplan.


Wir hoffen, dass unsere Welpen nun gut gerüstet sind und wir sie bestmöglich auf das weitere Leben vorbereitet haben, so dass sie sich schnell bei ihren neuen Familien einleben und neugierig alles Neue aufnehmen.

 

Erwartungen an unsere Welpenkäufer

 

Sie haben beschlossen, Ihr Leben mit einem Labrador Retriever zu teilen, der Ihren Alltag für viele Jahre umkrempeln wird. Wir freuen uns über Ihre Entscheidung.

Über den Labrador Retriever Rassestandard haben Sie sich bereits bestens informiert. Auch ist Ihnen klar, dass ein Hund artgerecht, körperlich sowie geistig beschäftigt werden muss. Sie sind gerne bereit, sich mit einer retrievergerechten Ausbildung zu befassen. Wir wünschen uns für unsere Welpen aktive Menschen, die den Hund entsprechend seiner Anlagen fordern und fördern. Auch als reiner Familienhund bestehen zahlreiche Möglichkeiten, gemeinsam mit dem Hund aktiv zu sein. Hierzu zählt der Dummysport, Agility, Mantrailing oder die Rettungshundearbeit, um nur einige Bereiche zu nennen.

 

Ein guter Kontakt zwischen Züchter und Käufer ist uns weiterhin sehr wichtig. Gerne untersützen wir Sie, auf dem Weg mit Ihrem Hund ein gutes Team zu werden und stehen auch weiterhin mit „Rat und Tat“ zur Seite. Einmal im Jahr planen wir ein gemeinsames Welpentreffen und wir freuen uns, wenn Sie daran teilnehmen können.

 

Wenn Sie sich vorstellen können, dass Sie die nächsten 10 - 15 Jahre einen Platz an Ihrer Seite und in Ihrem Herzen frei haben, dann melden Sie sich bei uns. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Damit wir uns kennen lernen können, nehmen Sie bitte frühzeitig Kontakt mit uns auf, am besten bereits schon im Vorfeld eines Wurfes.